wilhelm_brockhaus

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Wilhelm Brockhaus

Wilhelm Brockhaus (* 22. März 1882 in Elberfeld; † 4. Oktober 1964 in Elberfeld) war Verlagsbuchhändler und Leiter des Brockhaus-Verlages in Wuppertal seit den 1920er Jahren.

Er war der älteste Sohn von Rudolf Brockhaus und Cousin von Ernst Brockhaus. Er heiratete 1908 Lotte Wagner, die Tochter des Kaufmanns Karl Wagner aus Stuttgart. Nach längerem Aufenthalt in England und Frankreich seit etwa 1922 (offiziell ab 1932) Leiter des Brockhaus-Verlages in Wuppertal. 1932 wurde er Schriftleiter der Zeitschrift „Botschafter des Heils“. 1941 wurde er Mitglied der Bundesleitung (Abtl. Prediger, Reiseprediger). Von 1945 bis 1963 diente er im Hauptvorstand und als Schatzmeister der Evangelischen Allianz. Er baute nach dem 2. Weltkrieg den ausgebombten Brockhaus-Verlag zuerst in Wuppertal-Vohwinkel, später in Gruiten wieder auf. 1949 starb seine Frau, mit der er vier Kinder hatte; später heiratete er Nelly Brockhaus. (Hartmut Wahl)

Protokoll der BL vom 22.2.1941 (Onckenarchiv Elstal).

Peter von Gebhardt, Geschichte der Familie Brockhaus aus Unna in Westfalen. Leipzig 1928, S. 198; Die Gemeinde 50/1964, S. 12 (Nachruf); Erich Beyreuther, Der Weg der Evangelischen Allianz in Deutschland, R. Brockhaus Verlag, Wuppertal 1969, S. 112; Dieter Boddenberg, Versammlung der „Brüder“. Bibelverständnis und Lehre, mit einer Dokumentation der Geschichte von 1937-1950, Dillenburg 1977; Elisabeth Witte u.a. (Hg.), Mit Bibel und Botschaft fing’s an. 125 Jahre R. Brockhaus Verlag, Wuppertal 1978, S. 42f; G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 303; Friedhelm Menk, Die Brüderbewegung im Dritten Reich. Das Verbot der „Christlichen Versammlung“ 1937, Bielefeld 1986, bes. S. 39.76-86.121-127.151; Hartmut Kretzer (Hg.), Quellensammlung zum Versammlungsverbot des Jahres 1937 und zur Gründung des BfC, Neustadt/Weinstraße 1987, S. 17.60f; Andreas Liese, Verboten, geduldet, verfolgt. Hammerbrücke ²2003, Register (642 S.); Andreas Steinmeister, … ihr alle aber seid Brüder. Eine geschichtliche Darstellung der „Brüderbewegung“, Lychen 2004, S. 143-176; Gerhard Jordy, Die Brüderbewegung in Deutschland 1945-1949. Umdenken und Umstrukturierung, in: Freikirchenforschung Nr. 15, 2005/06, S. (128-149) 145; Horst Afflerbach, Die heilsgeschichtliche Theologie Erich Sauers, Wuppertal 2006 (543 S.), Register.

  • wilhelm_brockhaus.1524310561.txt.gz
  • Zuletzt geändert: vor 4 Jahren
  • von rfleischer